LinuxTag 2013 Tag 1

Es ist wieder soweit, der Linuxtag findet vom 22.05. bis zum 25.05. in Berlin auf dem Messegelände statt.

Mein Resümee des ersten Tages: Interessante Veranstaltung, viele Aussteller und informative Vorträge. Nur die Parkplatzsituation war unter aller Kanone. Der auf der Linuxtag-Webseite ausgewiesene Parkplatz 17 des Messegeländes hat keinen direkten Zugang über das Messegelände zu Halle 7, in der die Veranstaltung stattfindet, man muss also drumherum laufen, was bei dem heutigen Wetter eher unangenehm war. Es ist eben nicht alles Gold, blablabla.
Kurz zu den Talks die ich besucht habe:

Git-Einführung

Sprecher: Julius Plenz
Die Einführung in Git war gelungen, Thema war weniger die detaillierte Benutzung von git, sondern eher wie es unter der Haube funktioniert. Für tiefergehende Informationen und die eigentliche Bedienung von Git wurden unter anderem das Buch "Git. Verteilte Versionsverwaltung für Code und Dokumente" (wobei Julius einer der Autoren ist), sowie die interaktive Website try.github.io empfohlen.

Gitblit and SCM-Manager - inhouse Github alternatives for comapanies

Sprecherin: Sarah Haselbauer
Gitblit and SCM-Manager sind web-based management tools für Git und weitere Version Control Systems. Beide sind in Java geschrieben und stehen in Konkurrenz zu Gitlab oder gitorious. Die Installation und Einrichtung soll bei beiden recht einfach ablaufen. Schön war auch zu erfahren, wie der Entscheidungsprozess für die jeweilige Software ablief. Hier http://bizware.spree.de/lnx-2013/#/title gibt's die Slides, darin findet sich auch die Entscheidungsmatrix für bzw. gegen die jeweilige Software.
gitblit: http://gitblit.com
scm-manager: http://www.scm-manager.org

Samba 4 AD und File Server

Sprecher: Volker Lendecke (Samba Team)
Hier wurde Samba 4 vorgestellt, derzeitiger Stand der Entwicklung (momentan wird SMB 2 voll unterstützt) und was noch zu tun ist (nämlich die Implementierung von SMB 3).

Gitifizierung des Admin-Alltags - Gitify your digital life

Sprecher: Richard Hartmann
Wie kann git mein Leben leichter machen? Vorgestellt wurden folgende Projekte:
Die Slides von diesem und weiteren Talks von Richard gibt's hier http://richardhartmann.de/talks

Virtuelle Entwicklungsumgebung mit Vagrant:
Sprecher: Markus Zapke-Gründemann
Vagrant ist eine Management-Software für virtuelle Maschinen, anfangs nur für VirtualBox-VMs, jetzt aber auch, gegen Bezahlung, für VMWare, Amazon EC2, oder LXC. Markus hat die grundlegende Funktion vom Erstellen der Box, bis zu einem einfachen Provisioning erklärt, natürlich im Rahmen eines 45 Minuten-Vortrags.

Danach gab's für mich nur noch einen halben Vortrag, den ich daher nicht erwähnen werde. Morgen geht's dann weiter, den Start macht "Django 1.5 - Erste Schritt und neue Features", ich bin gespannt.

tbc